Slide background
Slide background

Slide background

Lichtblick fürs Lesen – von Mannstein entwickelt Imagekampagne für die Stiftung Lesen

Die Stiftung Lesen ist die wichtigste Instanz in Deutschland für medienübergreifende Leseförderung. Sie vertritt die Anliegen des Lesens gegenüber Politik und Öffentlichkeit und setzt sich für die Verbesserung der Leseförderung ein. Bedeutende Unternehmen sowie Persönlichkeiten aus Politik, Medien und Kunst engagieren sich für die Stiftung und ihre Ziele. Schirmherr ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

von Mannstein entwickelte gemeinsam mit der Stiftung Lesen die Imagekampagne „Lichtblick“, um die Marke „Stiftung Lesen“ nun zeitgemäß zu positionieren und die gesellschaftliche Bedeutung des Lesens kommunikativ herauszustellen, um die es der Stiftung in ihren Aktivitäten geht.

„Starke Bilder für die Bedeutung des Lesens.“

Die zentrale Kampagnenidee ist die kreative Inszenierung der Bedeutung des Lesens als „Lichtblick“ im Leben von jungen Menschen. In drei Motiven werden Kinder bzw. Jugendliche in ihrem sozialen Umfeld gezeigt, die sich in die Lektüre eines Buches vertieft haben – allein oder gemeinsam. Dabei wird über die Bildsprache symbolisch die Bedeutung des Lesens für ihre Zukunft inszeniert: Im sonst tristen Schwarz-weiß-Umfeld gibt die Lektüre einen farbigen Lichtakzent, der einen Ausweg aus der sozialen Situation symbolisiert. Die kurzen Headlines bringen die Kernbenefits des Lesens auf den Punkt: „Chancen fürs Leben“, „Mehr Miteinander“, „Die Welt entdecken“.

Die Motive erscheinen auf vielfältigen Printwerbemitteln wie z.B. Großflächen, Anzeigen, Edgar-Cards. Für die fotografische Umsetzung konnte von Mannstein den Fotografen Frank Schemmann gewinnen.

In einem qualitativen Pretest wurde der Kampagne eine hohe Akzeptanz, Verständlichkeit sowie ein positiver Imageeffekt für die Stiftung Lesen als Institution und Marke bescheinigt.