Slide background
Slide background

Slide background

vM-Tools

Wir sprechen von starken Marken, erfolgreichen Kampagnen und überzeugenden Auftritten. Aber wie entstehen sie? von Mannstein hat erprobte Arbeitswerkzeuge entwickelt – die vM-Tools – mit denen der Weg zum besten Ergebnis systematisch schnell und sicher gelingt. Ob Prozesssteuerung für die Websiteerstellung, Marketing-Verstärker für Touchpoints oder Positionierungs-Guideline – mit durchdachten Schritten helfen diese Instrumente, ambitionierte Ziele sicher und kosteneffizient zu erreichen.

Der vM-Webnavigator

Der Relaunch einer Website ist ein komplexes Unterfangen, bei dem sehr viele Faktoren zu berücksichtigen sind und die Übersicht und Orientierung für Kunden schwierig ist. Der vM-Webnavigator ist ein bewährtes Tool, das alle Schritte und Elemente dieses komplizierten Prozesses erfasst und in eine optimale Abfolge bringt, so dass alle Bereiche ineinandergreifen und miteinander abgestimmt werden. Immer für das eine klare Navigations-Ziel: eine pünktliche und perfekte Onlinestellung mit einer sicheren Kostenkontrolle.

Der vM-ApoActivator

Gerade im Healthcare-Markt entscheidet sich vieles am PoS: Denn bedenkt man, dass ein großer Anteil der Apotheken-Shopper mit einem unbestimmten bzw. offenen Kaufwunsch in die Apotheke kommen, wird deutlich: verkaufsstarke PoS-Platzierungen sowie Empfehlungen der Apotheker/PTAs entscheiden definitiv über den Markterfolg einer Marke.
Die Apotheke ist somit ein komplexer touchpoint, dem eine erhöhte Aufmerksamkeit zu Teil werden muss. Mit dem vM-ApoActivator schaffen wir auf Basis einer profunden strategischen Shopper-Marketing-Analyse genau den Maßnahmenmix, der für mehr Wachstum sorgt.

Der vM-DriverScan

Das Ziel von vM Driver Scan ist, Quellen für die Durchsetzung im Markt – objektive oder subjektive, rationale oder emotionale Treiber – sichtbar zu machen. Eine Marke bzw. Markenkampagne kann ihre Erfolgschancen erheblich steigern, wenn sie möglichst vielfältig in ihrem indirekten und direkten Umfeld verortet ist und den Hebel an dem Punkt ansetzt, der am besten wirkt. Daher ist es sinnvoll, sich systematisch und umfassend ein Bild aktuell bedeutsamer Treiber auf diesen Ebenen zu machen:
• gesellschaftliche Ebene
• mediale Ebene
• Markt- und Wettbewerbsebene
• Zielgruppenebene (Umfang, Struktur und Verhalten)
• Unternehmensebene
• Produkt / Dienstleistungsebene und
• Markenebene

Der vM Driver Scan bietet als Ergebnis ein „Driver Net“, das in das Kreativ-Briefing einfließen kann. Und damit einen wertvollen Schlüssel zum Werbeerfolg der Kampagne darstellt.